Im Nord-Osten der Insel besitzt Saint-Joseph die größte Waldzone Martiniques. 

coeur-bouliki-03.01.jpg

Mit nicht weniger als 1.500 Hektar tropischen Regenwalds, verwaltet und geschützt durch das Office National des Forêts, ist dies die grüne Lunge der Insel.

Zahlreiche Wasserläufe durchqueren die Region, wie der Lézarde oder der beeindruckende Rivière-Blanche, der seinen Ursprung hat an den Flanken der Pitons du Carbet und in dessen Windungen Coeur Bouliki liegt, die größte Waldfläche Martiniques.

Holztische stehen verteilt unter den Dächern der grünen Bäume und bieten einen von den einheimischen Familien sehr begehrten Picknickplatz. Die Vegetation ist hier wirklich außerordentlich. Die Wälder, die Coeur Bouliki umrunden, stellen ein außergewöhnliches Ökosystem dar.

Während der Sommermonate, den heißesten des Jahres, können Sie die Kühle unter den Bäumen genießen und in den natürlichen Wasserbecken badem, oder die kleinen Stromschnellen zwischen den Felsen testen. (Fotofreigabe - ONF)